Jugendaustauschprogramme

  • Einheitliches Antragsformular, vollständig ausgefüllt und vom Antragsteller/ von der Antragstellerin eigenhändig unterschrieben (Im Falle von Minderjährigen ist die Unterschrift von einer Person zu leisten, welche die ständige oder temporäre Erziehungsberechtigung oder Vormundschaft innehat.)
  • Reisedokument, dessen Gültigkeit mindestens drei Monate über den Tag der letzten beabsichtigten Ausreise aus dem Schengenraum hinausgeht, das noch mindestens zwei freie Seiten aufweist und innerhalb der letzten zehn Jahre ausgestellt wurde
    Zusätzlich: Kopie der Datenseite des Passes.
  • 2 Passfotos, die den ICAO-Richtlinien entsprechen
  • Visumgebühr entsprechend den Kategorien des Visumerleichterungsabkommens mit Russland und des Visakodex
  • Reisekrankenversicherung, die für die Gesamtdauer des geplanten Aufenthalts und für alle Schengenstaaten gültig ist. Sie muss alle Kosten abdecken, die sich aus einer Rückführung aus medizinischen Gründen, aus einer dringend notwendigen ärztlichen Behandlung, einem Krankenhausaufenthalt oder dem Tod des Antragstellers/ der Antragstellerin während des Aufenthalts ergeben könnten. Die Mindestdeckung muss 30.000 Euro betragen.
  • Kopie des Inlandspasses (nicht für Kinder unter 14 Jahren): alle Seiten, welche die Personendaten, ausgestellte Auslandspässe, den Familienstand und die Registrierung in Russland betreffen
  • Bei Minderjährigen:
    • Kopie der Geburtsurkunde
    • Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten oder des Vormunds - nur erforderlich, wenn der/ die Minderjährige nicht mit beiden Eltern reist. Eine Ausnahme davon gilt für Elternteile, denen das alleinige Sorgerecht zukommt (z. B. wenn der andere Elternteil verstorben ist oder diesem das Sorgerecht entzogen wurde) - in diesen Fällen ist die Sterbeurkunde oder der Gerichtsbeschluss über das alleinige Sorgerecht vorzulegen.
    • Kopie der gültigen Schengenvisa der begleitenden Eltern, wenn diese nicht gleichzeitig ihr Visum beantragen
  • Bei Drittstaatsangehörigen:
    Nachweis des legalen Langzeitaufenthalts in der Russischen Föderation (z. B. Aufenthaltsbewilligung, Langzeitvisum oder FMS-Registrierung) gültig bis mindestens drei Monate nach der geplanten Ausreise aus dem Schengenraum oder Nachweis, dass ein Antrag auf Verlängerung des legalen Aufenthalts gestellt wurde.

    Handelt es sich um eine Person, die nicht in der Russischen Föderation ansässig ist, einen Beleg über den rechtmäßigen Aufenthalt in der Russischen Föderation sowie eine nachvollziehbare Begründung, warum der Visumantrag in der Russischen Föderation und nicht im Land des gewöhnlichen Aufenthalts gestellt wird.

zusätzlich:

  • Einladung (Original oder Fax) mit Namen und Anschrift der gastgebenden deutschen Institution und der russischen Partnerorganisation, Angaben über Besuchszeitraum, Aufenthaltszweck und die Gäste (Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Passnummer)
  • Erklärung (Original und eine Kopie), mit der sich die gastgebende Institution verpflichtet, alle während des Aufenthalts im Schengengebiet entstehenden Kosten für Aufenthalt, Unterkunft, Verpflegung und medizinische Behandlung zu übernehmen. Der Erklärung muss eine Passkopie derjenigen Person beigefügt sein, die laut Vereinsregisterauszug berechtigt ist, für die einladende Institution zu unterschreiben. Bitte legen Sie zum Nachweis eine Kopie des Vereinsregisterauszuges vor. (Das Original darf nicht älter als ein Jahr sein.) 


oder:

  • Bescheinigung (Original) der russischen nichtkommerziellen Organisation "Stiftung Internationaler Jugendaustausch", der "Stiftung Deutsch- Russischer Jugendaustausch" oder einer deutschen Jugendbehörde, dass der Austausch unter das Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation über jugendpolitische Zusammenarbeit vom 21. Dezember 2004 fällt
  • Aufstellung, aus der sich die Zuordnung der Gastschüler zu den jeweiligen Gasteltern (Name, Vorname, Anschrift) der betreffenden Gruppe ergibt, mit Bestätigung des Organisators, dass die Gasteltern zur Aufnahme des Gastkindes geeignet sind

Jugendaustausch

Schengen-Karte

Antrag auf Erteilung eines Schengen-Visums

Antragsformular Schengenvisum

Hier können Sie das Antragsformular direkt am Bildschirm ausfüllen und anschließend ausdrucken.

Bitte verwenden Sie das Online-Formular, da die Antragsannahme dadurch erheblich beschleunigt wird.

Ihr Vorteil durch den Online-Antrag: Sie können die eingetragenen Daten speichern und beim nächsten Antrag erneut verwenden. Ebenso können Sie ihn als Vorlage z.B. für andere Familienmitglieder nutzen. Des Weiteren kann ein solches Antragsformular z.B. auch vom Einlader vorbereitet und ausgedruckt und zusammen mit der Einladung an den Gast geschickt werden.

Mustertafel für biometriefähige Passfotos

Fotomustertafel

Bitte beachten Sie die Vorgaben für Passbilder!