Überirdisches Botschaftertreffen: Botschafter von Fritsch begrüßt den deutschen Astronauten Alexander Gerst

Nikita Markov Bild vergrößern (© Nikita Markov) Am 3. Oktober 2016 beging die Deutsche Botschaft den Tag der Deutschen Einheit mit zwei feierlichen Empfängen in der Residenz des Botschafters. Auch in diesem Jahr freuten wir uns über zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Auf der Feier zum Tag der Deutschen Einheit konnte der deutsche Botschafter Freiherr von Fritsch einen ganz besonderen "Kollegen" begrüßen: den deutschen Astronauten und zukünftigen Kommandanten der Internationalen Raumstation (ISS) Alexander Gerst, laut Bundeskanzlerin Merkel "ein wirklicher Botschafter des Alls". Alexander Gerst war bereits von Mai bis November 2014 zusammen mit Maxim Suraew aus Russland und Reid Wisman aus den USA 166 Tage auf der ISS. Auf den zweiten Flug musste er nicht lange warten – 2018 kehrt er erneut auf die ISS zurück, diesmal als der erster deutscher Kommandant.

Insgesamt freute sich die Botschaft an diesem Abend über 1200 Gäste begrüßen zu dürfen, die mit uns unseren Nationalfeiertag begingen.

Wie danken unseren Sponsoren, die die Empfänge unterstützt haben.

Feier zum Tag der Deutschen Einheit in der Residenz des Botschafters

Nikita Markov