Gesandtin und Ständige Vertreterin

Beate Grzeski Bild vergrößern Beate Grzeski (© Auswärtiges Amt) Die Gesandtin ist als Ständige Vertreterin des Botschafters in sämtlichen Arbeitsgebieten und Angelegenheiten der Botschaft bei der Regierung der Russischen Föderation akkreditiert.

Eine ihrer Schwerpunktaufgaben umfasst alle Fragen des Managements und der Personalführung der Botschaft. Sie ist mit über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die weltweit größte deutsche Auslandsvertretung.

Beate Grzeski nahm ihre Tätigkeit im Oktober 2017 auf.

Lebenslauf

Beate Grzeski

geb. am 10. Oktober 1960

seit Oktober 2017

Ständige Vertreterin
Deutsche Botschaft Moskau

2015 – 2017

Botschafterin, Beauftragte für Flucht und Migration
Auswärtiges Amt

2014 – 2015

Beauftragte für Außenwissenschaftspolitik, Deutschlandkommunikation
und den Dialog zwischen den Kulturen
Auswärtiges Amt

2011 – 2014

Leiterin der Wirtschaftsabteilung
Deutsche Botschaft Peking

2006 – 2011

Referatsleiterin für EU - Innen und Justizpolitik, Beraterin für EU-Rechtsfragen
Auswärtiges Amt

2003 – 2006

Beraterin für Strategische Planung, Kultur-Abteilung
Auswärtiges Amt

2002 – 2003

Beraterin des Vorsitzenden der EPP-Gruppe im Europäischen Verfassungskonvent
Brüssel

2002

Direktorin für Wirtschaft, Stabilitätspakt für Südosteuropa
Brüssel

1999 – 2002

Persönliche Referentin des Sonderkoordinators des Stabilitätspakts für Südosteuropa
Brüssel

1996 – 1999

Persönliche Referentin der Präsidentin des Deutschen Bundestags

1994 – 1996

Referentin Internationale Wirtschafts- und Finanzpolitik
Wirtschaftsabteilung, Auswärtiges Amt

1991 – 1994

Referentin Umwelt und Verkehr
Deutsche Botschaft Den Haag

1989 – 1991

Referentin Politische Abteilung
Auswärtiges Amt

1988

Zweites Juristisches Staatsexamen, OLG Koblenz

1984

Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität München

Ständige Vertreterin

Botschaftsschild

Kontakt

Tastatur

Über unser Kontaktformular können Sie eine E-Mail an die verschiedenen Arbeitseinheiten der Botschaft Moskau senden.