Die Soldaten des deutschen Militärattachéstabes und Mitglieder der internationalen Unteroffiziervereinigung in Moskau (ANCOM) unterstützen bedürftige Kinder in Wolgograd

Botschaft/ Militärattachéstab Bild vergrößern (© Botschaft/ Militärattachéstab) Gemeinsam mit Vertretern der Wolgograder Kinderklinik wurde in diesem Jahr für die Kinder ein internationales Weihnachtsfest organisiert. Die Wolgograder Kinderklinik "Zentrum für psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen" versorgt psychisch erkrankte Kinder, darunter auch viele Waisenkinder aus der Region, in teilweise mehrmonatiger stationärer Behandlung.

Mehrere Angehörige des Militärattachéstabes und ein Vertreter der Kanadischen Botschaft reisten am 24. November gemeinsam nach Wolgograd, um den dort ansässigen Kindern ein deutsches Weihnachtsfest näher zu bringen. Das Fest am 26. November bestand aus drei Teilen: Als erstes wurde den Kindern mittels einer Präsentation die deutsche Weihnacht mit Sitten und Traditionen näher gebracht. Im zweiten Teil überraschten die Kinder die Angehörigen der beiden Botschaften durch eine Tanzvorführung und Spiele.

Botschaft/ Militärattachéstab Bild vergrößern (© Botschaft/ Militärattachéstab) Als Höhepunkt der Veranstaltung hat der Weihnachtsmann, dank der zahlreichen Spenden Seitens ANCOM und der Deutschen Botschaft, den Kindern viele Geschenke überreicht. Begeisterung, Freude und Dankbarkeit spiegelte sich in den Gesichtern der Kinder wieder.

Die
seit mehreren Jahren bestehende Partnerschaft zum Wohle der Kinder und ihrer Betreuer hat sich bewährt. Mit geringem Aufwand konnten die deutsche Auslandvertretung sowie ANCOM viele positive Effekte erzielen. (Auf Photos der Kinder wird zu deren Schutz bewusst verzichtet.)

Botschaft/ Militärattachéstab Bild vergrößern (© Botschaft/ Militärattachéstab) Gleichzeitig nutzten unsere Mitarbeiter den Besuch, um der Opfer des Terroranschlages von 2013 am Wolgograder Bahnhof zu gedenken, und legten gemeinsam mit einer Abteilungsleiterin der Kinderklinik und dem Vertreter der Kanadischen Botschaft ein Blumengebinde nieder. Das Niederlegen der Blumen und Gedenken an die Opfer wurde positiv aufgenommen und sorgte für Danksagungen durch die Einwohner Wolgograds.

Der Militärattachéstab sagt allen Beteiligten, aktiven und nicht gleichgültigen Menschen Danke für ihre Unterstützung!

Weihnachtsfest für Kinder in Wolgograd

Botschaft/ Militärattachéstab