DFG Leibniz Lecture an der Physikalischen Fakultät der Staatlichen Lomonosov-Universität (MGU)

Deutsche Botschaft Moskau Bild vergrößern Prof. Ertmer, Hr. Firstov - Dolmetscher, Hr. Meitzner, Prof. Chochlow, Vizerektor der Moskauer Staatlichen Universität Lomonossow (© Deutsche Botschaft Moskau) Am 21. Februar veranstaltete die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Physikalischen Fakultät der Staatlichen Lomonosov-Universität (MGU) in Moskau eine öffentliche Lesung des deutschen Experimentalphysikers Professor Dr. Wolfgang Ertmer. Der DFG-Vizepräsident und Lehrstuhlinhaber am Institut für Quantenoptik der Leibniz Universität Hannover stellte im Rahmen der diesjährigen „DFG Leibniz Lecture“ seine langjährigen wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Quantenmetrologie vor. Eine besondere Rolle dabei spielte das sogenannte Bose-Einstein-Kondensat - die kälteste Materie im Universum. 

Der Gesandte der Deutschen Botschaft, Herr Meitzner, betonte in seinem Grußwort die wichtige Rolle der physikalischen Grundlagenforschung in den deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen, die zu den aktivsten Feldern der bilateralen Partnerschaft gehöre. Ein Beispiel sei die Eröffnung des 3,4 Kilometer langen Röntgenlasers European XFEL in Hamburg in diesem Jahr, bei dem Russland der größte internationale Kooperationspartner sei. Ein weiteres Beispiel sei die Lesung von Prof. Ertmer, die den Ideenaustausch zwischen Wissenschaftlern – insbesondere auch Nachwuchswissenschaftlern – aus Deutschland und Russland ermögliche und damit eine Inspiration für mögliche neue Kooperationen sei. 

Die DFG ist die größte unabhängige Forschungsförderorganisation in Deutschland. Russland ist eines der prioritären Länder in der internationalen Arbeit der DFG. Seit 2003 unterhält die DFG eine eigene Auslandsvertretung, die die Kooperationen vertiefen und Türen in das Partnerland öffnen soll. Es gibt eine starke russische Beteiligung an allen Förderverfahren der DFG. Wichtigste russische Partner sind die Akademie der Wissenschaften (RAN), der Russische Fonds für Grundlagenforschung (RFFI) und die Russian Science Foundation (RSF). 

Die Leibniz Lecture ist ein weltweites Format der DFG, das genutzt wird, um den Wissenschaftsstandort Deutschland und deutsche Spitzenforschung erlebbar zu machen. Die Preisträger des mit bis zu 2,5 Mio € dotierten bekanntesten deutschen Wissenschaftspreises werden an renommierte Institutionen des jeweiligen Landes eingeladen, um eine Vorlesung aus ihrem Forschungs- und Wissenschaftsgebiet zu halten und in den Dialog mit Fachkollegen zu treten. Prof. Ertmer ist Leibniz-Preisträger von 1997.

DFG Leibniz Lecture in Moskau

Deutsche Botschaft Moskau