FAQ zum nationalen Visum

FAQ zum nationalen Visum

Hier finden Sie die Fragen, die häufig beim Ausfüllen eines Antrages auf ein nationales Visum entstehen und die dazugehörigen Antworten. Die Nummerierung bezieht sich auf die einzelnen Punkte im Antragsformular.

  • In welcher Sprache muss ich das Formular ausfüllen?

    Auf jeden Fall auf Deutsch, da dieses Formular den lokalen Ausländerbehörden in Deutschland vorgelegt wird. Bitte transkribieren Sie Ihren Namen so, wie er in Ihrem russischen Reisepass steht.

  • Punkte 2 und 3: Ehegatte und Kinder

    Bitte tragen Sie hier auch die Personen ein, die nicht mit Ihnen ausreisen werden.

  • Punkt 4: Vater und Mutter

    Frage: Müssen die Namen der Eltern auch dann angegeben werden, wenn diese bereits verstorben sind?
    Antwort: Nein.

  • Punkt 5: Haben Sie sich bereits früher in Deutschland aufgehalten?

    Frage: Müssen alle früheren Aufenthalte angegeben werden?
    Antwort: Ggfs. genügt es zu schreiben: Mehrfach, zuletzt (Datumsangabe, notfalls Angabe des Jahres)

    Frage: Müssen Aufenthalte in der früheren DDR angegeben werden?
    Antwort: Nein

  • Punkt 6: Vorgesehener Aufenthaltsort (ggf. Anschrift) in der Bundesrepublik Deutschland

    Frage: Was gebe ich hier an?
    Antwort: Ihr Antrag wird, wie bereits erwähnt, der lokalen Ausländerbehörde vorgelegt. Daher sind hier sehr präzise Adressenangaben erforderlich. Wenn Sie Ihren genauen Aufenthaltsort (Ort, Straße, Hausnummer) noch nicht kennen, benennen Sie zunächst den Ihres vorübergehenden Gastgebers oder Gesprächspartners, der Ihnen bei der Wohnungssuche hilft.

  • Punkt 7: Wird ein ständiger Wohnort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland beibehalten und gegebenenfalls, wo?

    Bitte geben Sie hier an, ob Sie sich in Russland abmelden werden. Wenn nicht, wird hier in der Regel Ihre Heimatanschrift in Russland einzutragen sein.

  • Punkt 12: Beabsichtigte Dauer

    Frage: Was soll als Beginn der Dauer des Aufenthalts eingetragen werden?
    Antwort: Bitte tragen Sie hier Ihren gewünschten Einreisetermin ein. Diese Angabe ist nicht endgültig und kann jederzeit von Ihnen geändert werden. Die endgültige Festlegung des Gültigkeitsbeginns des Visums findet erst nach der erfolgten Zustimmung statt.

    Frage: Was soll als Ende der Dauer des Aufenthalts eingetragen werden?
    Antwort: Beantragen Sie einen Daueraufenthalt in Deutschland, so tragen Sie hier bitte „unbefristet“ ein. Sollten Sie nur für einen bestimmten Zeitraum nach Deutschland reisen, so tragen Sie hier bitte das tatsächlich beabsichtigte Ende Ihres Aufenthalts in Deutschland ein.

FAQ

Bild vergrößern Sie haben noch Fragen zur Visumsbeantragung? Das Auswärtige Amt beantwortet auf seiner Internetseite häufig gestellte Fragen zum Thema Visum für Deutschland.

FAQ zum nationalen Visum

Frage- und Ausrufezeichen, (c)  picture-alliance/chromorange

Sie haben noch Fragen?

Kontakt

Dann schreiben Sie uns einfach, indem Sie unser Kontaktformular benutzen.