Arbeitsbereich Rechts- und Konsularangelegenheiten

Der Arbeitsbereich Rechts- und Konsularangelegenheiten ist wahrscheinlich derjenige, mit dem die meisten Bürger in persönlichen Kontakt treten. Das betrifft insbesondere die Visastelle, die jährlich ca. 40.000 Visa zum Besuch der Bundesrepublik Deutschland ausstellt.

Den im Kaliningrader Gebiet lebenden Deutschen helfen die Mitarbeiter aus dem Rechts- und Konsularbereich in Pass- und Konsularangelegenheiten und geben ihnen und deutschen Besuchern Unterstützung bei Notfällen.

Unter "Konsular- und Passinformationen" sind die Themen alfabetisch geordnet. Dort finden Sie z.B. "Beschaffung von Urkunden aus dem nördlichen Teil Ostpreußens, heute Oblast Kaliningrad" bei "U" unter dem Stichwort "Urkundenbeschaffung".

Karteikasten, (c) colourbox.com

Visum-, Konsular- und Passinformationen

Von A wie Apostille über P wie Pass bis Z wie Zivilrecht – hier finden Sie alle Informationen zu den konsularischen Dienstleistungen Ihrer Auslandsvertretung.

Visuminformationen

Bitte beachten Sie: Das Generalkonsulat arbeitet mit keinem Dienstleister zusammen. Für Terminvereinbarung und Auskünfte, die Sie von einem Reisebüro, Schreibbüro, Versicherungsbüro o.ä. erhalten, wird keine Haftung übernommen und diese haben keinen Einfluß auf Ihren Visumantrag.

konsular_hilfe2

Hilfe in Notfällen

Sollte ein Notfall eingetreten sein - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen das Generalkonsulat in Kaliningrad oder die Botschaft in Moskau weiterhelfen kann.

Neues Gebäude des Deutschen Generalkonsulats in der ul. Telmana 14

Erreichbarkeit des Generalkonsulats Kaliningrad

Das Deutsche Generalkonsulat, zu dem auch die Visastelle gehört, befindet sich unter der neuen Adresse: uliza Telmana 14, 236008 Kaliningrad

Rechts- und Konsularbereich, Hilfe in Notfällen

Deutsches Generalkonsulat

Liste einiger Rechtsanwälte mit Deutsch- oder Englischkenntnissen - Адвокаты в Калининграде владеющие английским или немецким языками

Anwaltstorso mit Code Civil

Bereitschaftsdienst für Notfälle

SOS - Notfalltelefon

Für dringende Notfälle (!) außerhalb der Dienstzeiten ist ein Bereitschaftsdienst eingerichtet. 

Visaauskünfte können hier nicht erteilt werden.

007 (oder +7) 9062 17 22 45 (deutsch)
007 (oder +7) 9062 17 02 55 (russisch)

Anerkennungsleistung an ehemalige sowjetische Kriegsgefangene

Stacheldraht

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Mai 2015 beschlossen, dass ehemalige sowjetische Kriegsgefangene eine symbolische finanzielle Anerkennungsleistung erhalten sollen. Anträge müssen bis spätestens 30. September 2017 eingereicht werden.