VI. Deutsch-Russische Dokumentarfilmtage "Territorium Film" in Kaliningrad

Die Deutsch-Russischen Dokumentarfilmtage "Territorium Film" werden mit der Förderung vom Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein in Kooperation mit der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein/Filmwerkstatt Kiel (Deutschland) und vom Kulturministerium des Kaliningrader Gebietes (Russland) im Rahmen der langjährigen regionalen Zusammenarbeit im Bereich Kultur auch im Jahr des Russischen Filmes erneut durchgeführt.

Das Festival findet vom 15. bis 18. September 2016 in Kaliningrad bereits zum sechsten Mal statt. Veranstaltungsorte sind das Kino "Kinoland", der Art-Club "Vorota" und die Bücherei "Katharsis". Logo Territorium Film 2016 Bild vergrößern (© Oleg Kostjuk)

In den vier Tagen des VI. Deutsch-Russischen Dokumentarfilmfestivals "Territorium Film" warten eine Reihe interessanter Filme, z.T. als Premieren, sowie bereichernde Gespräche mit Filmschaffenden, offene Diskussionsrunden, Seminare, Vorträge und Workshops auf die Zuschauer.

Das Festival wird durch das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Kaliningrad, das Goethe-Institut in St.-Petersburg und Moskau sowie das Generalkonsulat der Polnischen Republik in Kaliningrad gefördert. Weitere Partner der Filmtage sind der Art-Club "Vorota" und der Kaliningrader Verein für Fotokünstler. Zu den bereits langjährigen Festivalpartnern ARTDOCFEST (Russland), DOK Leipzig (Deutschland), die Marina-Razbezhkina- und Michail-Ugarov-Schule für Dokumentarfilme und Theater gesellt sich in diesem Jahr das Moskauer Festival DOKer.

VI. Deutsch-Russische Dokumentarfilmtage "Territorium Film" in Kaliningrad

Territorium Film Bild