Visaerleichterungsabkommen

Hier finden Sie den Text des Visaerleichterungsabkommens in deutscher und russischer Sprache als pdf-Download:

Am 1. Juni 2007 ist das Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Russischen Föderation über die Erleichterung der Ausstellung von Visa für Bürger der Europäischen Union (EU) und für Staatsangehörige der Russischen Föderation in Kraft getreten.

Mit dem Abkommen wurden einheitliche Richtlinien für die Gewährung von Visaerleichterungen geschaffen. Die Erleichterungen umfassen drei Bereiche:

  • den Nachweis über den Zweck der Reise (Artikel 4),
  • die Erteilung von Mehrfachvisa (mehrfache Einreise) mit längerer Gültigkeit (Artikel 5) und
  • die Befreiung von der Bearbeitungsgebühr (Artikel 6)

Die Frage des Nachweises ausreichender Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts (inkl. Reisekrankenversicherung) wird durch das Abkommen nicht berührt. (Artikel 2).

"Enge Verwandte" (Ehegatten, Eltern, Kinder, Großeltern, Enkel) werden im Hinblick auf die Gebührenbefreiung gem. Art. 6 Abs. 3 gebeten, geeignete Personenstandsurkunden zum Nachweis der Verwandtschaftsverhältnisses (in Kopie) sowie eine Kopie des Ausweises / der Aufenthaltsgenehmigung des in der Europäischen Union lebenden Verwandten bei der Visumsbeantragung unaufgefordert vorzulegen.

Desweiteren wird mit dem Abkommen eine erhöhte Bearbeitungsgebühr von 70 EUR bei kurzfristiger Antragstellung (3 Tage vor geplanter Abreise) eingeführt.

Visaerleichterungsabkommen

Antragsformular Schengenvisum

Wichtiger Hinweis!

Achtung

Die Visastelle weist darauf hin, dass das Generalkonsulat AUSSCHIESSLICH mit den sechs Visaannahmezentren von VFS-Global zusammenarbeitet. Annahmezentren gibt es in Nowosibirsk, Irskutsk,  Wladiwostok, Omsk, Chabarowsk und Krasnojarsk.

Callcenter: +7 (383) 280 42 11 und +7 (383) 207 99 27

Website www.vfsglobal.com/germany/russia/german  

Die Anschriften entnehmen Sie bitte den allgemeinen Informationen. 

Andere Dienstleister arbeiten NICHT im Auftrag des Generalkonsulats und ihre rechtlichen Auskünfte, Preise und Zusagen erfolgen NICHT in Absprache mit dem Generalkonsulat oder innerdeutschen Behörden. Dies gilt auch für Agenturen, die ihre Dienste im gleichen Gebäude wie das Generalkonsulat anbieten.

Wichtiger Hinweis!

Verbot

Die Mitnahme von Mobiltelefonen, Fotoapparaten, CD/MP3-Playern, Aufnahmegeräten, sowie scharfen und spitzen Gegenständen und Flüssigkeiten in das Gebäude der Rechts- und Konsularabteilung und Visastelle ist nicht gestattet.