Wandergesellen zu Besuch in Nowosibirsk

Wandergesellen zu Besuch in Nowosibirsk Bild vergrößern (© Gk Nowosibirsk)

Wandergesellen aus Deutschland und der Schweiz haben dem Generalkonsulat Nowosibirsk einen Besuch abgestattet. Die Zimmerleute Willy aus Dresden und Benny aus dem Umland von Zürich berichteten von ihren Eindrücken auf ihrer mehrmonatigen Reise durch Russland und von der Gastfreundschaft der Sibirier.

Der Begriff Wanderjahre (auch Wanderschaft, Walz, Tippelei, Gesellenwanderung) bezeichnet die Zeit der Wanderschaft zünftiger Gesellen nach dem Abschluss ihrer Lehrzeit (Freisprechung). Sie war seit dem Spätmittelalter bis zur beginnenden Industrialisierung eine der Voraussetzungen der Zulassung zur Meisterprüfung. Die Gesellen sollten vor allem neue Arbeitspraktiken, fremde Orte, Regionen und Länder kennenlernen sowie Lebenserfahrung sammeln. Ein Handwerker, der sich auf dieser traditionellen Wanderschaft befindet, wird als Fremdgeschriebener oder Fremder bezeichnet.