Goethe-Institut erweitert Partnernetz

Grünes Logo des Goethe-Instituts Bild vergrößern (© Goethe-Institut)

Die Nachfrage nach Sprachkursen mit dem Qualitätssiegel des Goethe-Instituts und dem Erhalt von international anerkannten Sprachzertifikaten ist in Russland derzeit größer denn je. Entsprechend dieser Erfordernisse baut das Goethe-Institut bis Januar 2015 sein Partnernetzwerk der Sprachlernzentren um drei Standorte aus.

Nachdem bereits in Ufa und Rostow-am-Don am 27. und 30. November 2014 jeweils eine neue Sprachschule eröffnet wurde, finden vom 28. bis zum 31. Januar 2015 die Veranstaltungen zur Eröffnung des neuen Sprachlernzentrums in Irkutsk statt. Alle neuen Sprachschulen haben umfassende Unterrichts-, Prüfungs- und Serviceangebote, die sich an den Qualitätsstandards des Goethe-Instituts orientieren. Damit gehören zum Netzwerk nunmehr insgesamt 21 Sprachlern- und Prüfungszentren mit rund 220 Deutschlehrkräften. An den mehrtägigen Eröffnungsfeierlichkeiten mit Informations-, Sprach- und Kulturveranstaltungen sowie bildungspolitischen Diskussionen nehmen Vertreter des Goethe-Instituts und der Deutschen Botschaft Moskau bzw. der zuständigen Generalkonsulate sowie der lokalen Administrationen, Bildungsinstitutionen und Wirtschaftsunternehmen teil. Eingeladen sind darüber hinaus insbesondere Deutschlerner und Deutschlehrer und alle Einwohner, die sich für die deutsche Sprache und Kultur interessieren.

Deutsch lernen von Kaliningrad bis Wladiwostok

Vor 15 Jahren begann das Goethe-Institut sein Netzwerk der Sprachkurs- und Prüfungszentren in Russland aufzubauen. Bis 2008 wurden 18 Sprachlernzentren gegründet – von Kaliningrad im Westen über Samara und Saratow an der Wolga bis nach Krasnojarsk in Sibirien. Es handelt sich um selbständige Partner, die als private Sprachschulen unternehmerisch tätig sind oder an russischen Hochschulen kostenpflichtig Deutschkurse und -prüfungen anbieten. Zur Sicherung der Qualitätsstandards unterstützt das Goethe-Institut seine Netzwerkpartner vor allem durch kontinuierliche Lehrerfortbildungen und Managementtrainings. In regelmäßigen Zeitabständen werden die Sprachlernzentren auditiert und akkreditiert. Jährlich lernen mehr als 9.000 Menschen an dort Deutsch als Fremdsprache und über 5.000 legen die weltweit anerkannten Goethe-Prüfungen ab. Neben den insgesamt 220 Deutschlehrern unterrichten an ausgewählten Standorten auch deutsche Muttersprachler.

Neue Entwicklungschancen für Deutsch in  Ufa und Rostow-am-Don und Irkutsk

Deutschunterricht Bild vergrößern (© dpa - Report) Im Jahr der deutschen Sprache und Literatur in Russland 2014/15 erweitert das Goethe-Institut sein Netzwerk  um drei neue Sprachschulen: das Sprachlernzentrum „Hallo Deutsch“ in Ufa, das Zentrum für deutsche Sprache und Kultur an der staatlichen Bauuniversität in Rostow am Don und das Wilhelm-Humboldt-Zentrum in Irkutsk.

Anlässlich der Eröffnung finden in Irkutsk mehrtägige Fortbildungs- und Kulturprogramme statt, die vom Goethe-Institut unterstützt werden.

Die Beauftragte für Sprachkurs- und Prüfungskooperation am Goethe-Institut Moskau, Dr. Maria Lukjantschikowa, erläutert den Imagegewinn und die Entwicklungschancen für die Neuankömmlinge im Netzwerk der Sprachlernzentrum durch die Partnerschaft mit dem Goethe-Institut haben:

„Durch die Möglichkeit der Nutzung des Corporate Designs sowie mit dem gut ausgebildeten Management und hochqualifizierten Lehrpersonal gewinnen Sprachlernzentren an Bekanntheitsgrad und können ihren betrieblichen Gewinn wesentlich steigern. Mit der Anbindung an das weltweite Netz der Goethe-Institute und deren Kooperationspartner können sie sich international austauschen sowie Bildungsangebote entsprechend internationaler Maßstäbe und Standards entwickeln.“

Mit diesem Know-how positionieren sich die Sprachlernzentrum als kompetenter Partner für die Schulen, Hochschulen, Bildungsinstitutionen und Wirtschaftsunternehmen in ihrer Stadt. Und natürlich gewinnt jeder einzelne Kursteilnehmer durch das Deutschlernen auf höchstem Niveau Vorteile für seine persönliche Entwicklung und berufliche Karriere.


Eröffnung neuer Sprachlernzentren

Menschen mit Deutschwörterbüchern

Sprachzentrum für Deutsch „Wilhelm von Humboldt“ Irkutsk

Organization
Leiterin: Ljubov Okladnikova
Anschrift

664011 Irkutsk Proletarskajastr. 9

007 3952 686581

Telefon
007 3952 686581