Verleihung des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse an Wjatscheslaw Molodin  

Prof.Dr. W.I. Molodin Bild vergrößern Prof.Dr. W.I. Molodin (© Wladimir Krylow) Der Archäologe Prof. Dr. Molodin aus Nowosibirsk, Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, erhielt am 19. Oktober 2012 für seine wissenschaftlichen Leistungen und sein Engagement bei der deutsch-russischen Zusammenarbeit das Verdienstkreuz I. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, das ihm von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen wurde.

 Die Auszeichnung wurde ihm im Rahmen einer Feierstunde in Akademgorodok bei Nowosibirsk durch den Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Nowosibirsk, Neithart Höfer-Wissing, überreicht Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger Bild vergrößern Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger (© Wladimir Krylow)

Prof. Dr. Wjatscheslaw Molodin wurde aufgrund persönlicher und wissenschaftlicher Qualitäten russlandweit zum Vorbild und genießt als Wissenschaftler in seiner Fachrichtung Weltruf

Er arbeitet eng mit dem Deutschen Archäologischen Institut zusammen und hat dessen Arbeit erheblich gefördert, insbesondere in der westsibirischen Waldsteppe bei der Erforschung bedeutender frühgeschichtlicher Siedlungen. Prof. Dr. Molodin befasst sich besonders mit der Vor- und Frühgeschichte des sibirischen Raumes.