Scouting Train 2014

Bild vergrößern

Der ScoutingTrain ist ein internationales Projekt des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP), das seinen Höhepunkt in einer Bildungs- und Begegnungsreise

im August 2014 findet:

Von Berlin aus werden 185 PfadfinderInnen aus über 10 Nationen 5.000 Schienenkilometer gemeinsam entlang der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn bis an den Baikalsee reisen. In acht Teilprojekten, den internationalen „Waggons“, beschäftigen sich die Reisenden mit verschiedenen Themen wie Musik, Zukunftschancen, Verständigung, Glück, Traditionen, Pfadfinderverbands- und Ehemaligenarbeit sowie Jugendkultur. Jugendliche in Deutschland Bild vergrößern Jugendliche in Deutschland (© picture-alliance/MAXPPP)

Der ScoutingTrain ermöglicht jungen Menschen aus Ost und West, sich vor und während einer einzigartigen Zugreise kennenzulernen, andere Kulturen zu entdecken und Traditionen auszutauschen. Der Anlass für dieses Großprojekt war das 25-jährige Jubiläum des Mauerfalls, das Ende des Kalten Krieges; aus aktuellem Anlass ist der Fokus des Projektes, einen Beitrag zur Verständigung zu leisten und Verbindungen zwischen Ost und West aufzubauen.

Die Zugfahrt führt sie zu einem gemeinsamen Pfadfinderlager am Baikalsee. Dort soll durch gemeinsame Expeditionen in die Natur, Projektarbeiten sowie Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung der Dialog zwischen den Völkern gefördert und die internationale Pfadfinderidee neu erlebt werden.

Scouting Train

Reise