Das Deutsch-Russische Begegnungszentrum im September

Im September veranstaltet das Deutsch-Russische Begegnungszentrum eine ganze Reihe von Veranstaltungen zur Geschichte Russlands und der Russlanddeutschen:

4. September 15.00

Runder Tisch «Die erste Einwanderungsetappe der deutschen Kolonisten». Zu Gast ist eine Gruppe ethnischer Deutscher aus Dänemark. Die Veranstaltung findet im Rahmen des 250-Jahre-Jubiläums der Entstehung der deutschen Kolonien bei Sankt Petersburg statt. Die Diskussion wird von Dr. Irina Tscherkasjanowa moderiert. Auf Russisch.

17. September 10.00-18.00

Wissenschaftliche Konferenz «Die Auswirkungen der Reformation auf Russland – Präsentation und Diskussion aktueller Forschungen Petersburger Wissenschaftler». Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde St. Petri und St. Annen in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Universität St. Petersburg und der Arbeitsgemeinschaft für Pommersche Kirchengeschichte. Leitung: Prof. Dr. A.Prokopiev, Prof. Dr. W.Buchholz, Dr. Ch.Ehricht. Auf Deutsch mit Übersetzung.

22. September 18.00-21.00

Zum 250. Jahrestag der Entstehung der deutschen Kolonien bei Sankt Petersburg: Festival der deutschen Kultur und Präsentation der Ausstellung «Sankt Petersburg in Stein und Marmor». In Zusammenarbeit mit dem Verband der Russlanddeutschen D+ aus Düsseldorf, der russlanddeutschen Tanzgruppe «Folklorewagen» aus Petrosawodsk und dem russlanddeutschen Liederensemble «Lorelei». Auf Russisch.

Eintritt frei.

Kontakt: Anastasia Marger gmail%27%com,drb%27%kultur

Deutsch-russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche. Newski Pr. 22-24. Eintritt frei. Tel. 570-40-96. www.drb.ru

Bildnachweis: DRB St. Petersburg

Das Deutsch-Russische Begegnungszentrum im September