Stiftung „Deutsch-Russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche St. Petersburg“

Bild vergrößern

In St. Petersburg leben ca. 4000 Angehörige der deutschen Minderheit, ihre Gesamtzahl in Nordwest-Russland beläuft sich auf rund 13.000 Menschen. Das Deutsch-Russische Begegnungszentrum an der Petrikirche besteht seit 1993 und will einerseits das kulturelle Erbe der Russlanddeutschen pflegen, andererseits aber auch ein zeitgemäßes Bild von Deutschland vermitteln. Programmschwerpunkte der Kulturarbeit des Begegnungszentrums sind Sprachkurse, Jugendprogramme, berufsbildende Maßnahmen und sozial ausgerichtete Projekte. Das Begegnungszentrum ist auch Anlaufstelle für diejenigen, die sich anhand einer Datenbank Erkenntnisse über ihre deutschen Vorfahren verschaffen möchten:

Im Begegnungszentrum befindet sich die 2005 neugestaltete historische Ausstellung „Deutsches Leben in St. Petersburg“, deren Besuch sowohl für Russen als auch für Deutsche lohnenswert ist. Anhand von Fotos und historischen Dokumenten wird dort der Beitrag der Deutschen zur Gründung und Entwicklung der Stadt St. Petersburg beleuchtet. Es sind deutsch- und russischsprachige Audioguides vorhanden.

Neben dem Begegnungszentrum an der Petrikirche gibt es weitere zehn in Nordwest-Russland (Kontaktinformationen im DRB St. Petersburg erhältlich).

Das Deutsch-Russische Begegnungszentrum im September

Im September veranstaltet das Deutsch-Russische Begegnungszentrum eine ganze Reihe von Veranstaltungen zur Geschichte Russlands und der Russlanddeutschen: 4. September 15.00 Runder Tisch «Die erste ...

Das Deutsch-Russische Begegnungszentrum an der Petrikirche St. Petersburg

... lädt ein: Hier finden Sie den aktuellen Veranstaltungsplan 2016.

Stiftung „Deutsch-Russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche St. Petersburg“

KONTAKT:

Stiftung „Deutsch-Russisches Begegnungszentrum an der Petrikirche St. Petersburg“

Adr.: 191186 St. Petersburg, Newski Prospekt 22-24

Tel.: 570 40 96, Fax: 570 40 95

E-Mail: drb%27%sp%27%ru,zentrum

Internet: www.drb.ru

Leiterin: Arina Nemkowa

Ausstellung „Deutsches Leben in St. Petersburg“

Erdgeschoss der Petrikirche, Newski Prospekt 22-24, geöffnet Dienstag bis Sonntag, 12.00 bis 19.00 Uhr

Der Eintritt ist frei.