Deutsche Schule St. Petersburg

Die Deutsche Schule Sankt Petersburg (DSP) beim Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Sankt Petersburg ist eine deutsch-russische Begegnungsschule, die auch anderen Nationalitäten offen steht.

Die DSP wurde am 1. September 2009 eröffnet und wird von der Bundesrepublik Deutschland über die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) finanziell gefördert und aktiv unterstützt. Sie ist Mitglied im Partnerschulen-Verbund (PASCH), einer Initiative des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.

Die Deutsche Schule erhöht die Attraktivität des Standortes Sankt Petersburg für deutschsprachige Repräsentanten aus Wirtschaft, Kultur und Diplomatie.

Sie ist ebenso interessant für russische Eltern, die ihren Kindern eine deutsche Ausbildung in Sankt Petersburg ermöglichen möchten. Neben der deutschen ist auch die russische Sprache fester Bestandteil des Curriculums von der ersten Klasse an, Englisch wird ab der 3. Klasse unterrichtet, Französisch oder Latein folgen ab der 6. Jahrgangsstufe. Der Unterricht an der Deutschen Schule orientiert sich am Lehrplan des Bundeslandes Thüringen Bild vergrößern

In der schuleigenen Mensa wird ein Mittagessen und Nachmittagsnack angeboten. Um 16.00 Uhr bringt der Schulbus (Elterninitiative) die Kinder von Schule und Kindergarten nach Hause. Zum Ganztagesangebot gehören Hausaufgabenbetreuung und Nachmittagskurse (Karate, Tanzen, Gitarre, u.v.m.). Das Schuljahr beginnt, wie in Russland üblich, am 1. September und gegen Ende Juni gibt es die Jahreszeugnisse. Die Schulferien der Deutschen Schule orientieren sich neben der deutschen Ferienpraxis auch an den russischen Schulferien.

Deutsche Schule St. Petersburg

Kontakt:

Deutsche Schule Sankt Petersburg (DSP)

Sekretariat der Schule und des Kindergartens

Organization
Neilia Arslambekova
Anschrift

uliza Odojewskogo 19 A
199155 St. Petersburg

E-Mail

Telefon
+7-812-441 21 59

Die Deutsche Schule Petersburg stellt sich vor

(© DSP 2014)

Video der Deutschen Schule Petersburg