Filmvorführung "Das Testament des Dr. Mabuse" in der Majakowski-Stadtbibliothek

Das Testament des Dr. Mabuse Bild vergrößern (© Nero Film AG)

22. Juli 15:00 Uhr

Zyklus auf Deutsch "Film der Weimarer Republik. "

Der Kinoklub "Rakurs" lädt ein zur Vorführung und Diskussion des Films "Das Testament des Dr. Mabuse" (Deutschland, 1933, Regie: Fritz Lang, Komödie, 122 Min.) 

Das kriminelle Genie Dr. Mabuse ist schon seit Jahren in einer psychiatrischen Klinik eingesperrt. Er plant die Zerstörung von Eisenbahnlinien, chemischen Fabriken, von Massenmorden und künstlich ausgelösten Wirtschaftskrisen. Sein Hauptziel ist der Terror. Der Leiter der Klinik Baum, der von diesem Talent fasziniert ist, gerät unter dessen Einfluss. Baum gelingt es, ein schlagkräftiges kriminelles Netzwerk aufzubauen, das eine ganze Serie schrecklicher Verbrechen verübt. 

Durch das Gespräch führt auf Deutsch Philipp Kühn, Lehrer am Fremdsprachenzentrum "Lexica". 

Eintritt frei.

Majakowski-Stadtbibliothek

Nab. Reki Fontanki 44/46

Tel. 449-08-58

www.pl.spb.ru