Lektorium Cultura

Iwan Tschetschot Bild vergrößern (© Eugen von Arb)

23. September 15.00 Uhr

Lektorium "CULTURA": Das christliche Thema in der deutschen Kunst des 20. Jh.: Die Epoche des Symbolismus und des Jugendstils. 

Das Lektorium «CULTURA» ist eine Plattform für Begegnungen von DozentInnen und ProfessorInnen verschiedener Hochschulen, die an einer Popularisierung ihrer Forschungsergebnisse interessiert sind, mit einem Petersburger Publikum, das seine Kenntnisse in Kunstgeschichte und Kunsttheorie erweitern möchte. 

Die dritte Saison frei zugänglicher Vorlesungen eröffnet eine Reihe von Auftritten des bekanntesten Petersburger Kunstwissenschaftlers Iwan Tscheschot unter dem Titel „Das christliche Thema in der deutschen Kunst des 20. Jh.“ . Der Vorlesungszyklus ist einem der Schlüsselprobleme der Gegenwart gewidmet – der Transformation religiöser Vorstellungen und ihre Darstellung in der westeuropäischen Kunst, wobei dies an Beispielen herausragender Werke deutschsprachiger Künstler betrachtet wird.

Iwan Tschetschot ist Kandidat der Kunstwissenschaften, Dozent am Lehrstuhl für freie Künste und Wissenschaften der St. Petersburger Staatlichen Universität, sowie Leiter des Sektors für Geschichte und Theorie der Darstellenden Kunst und Architektur am Russischen Institut für Kunstgeschichte.

Dieses Gemeinschaftsprojekt des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in St. Petersburg und des Lektoriums CULTURA erlaubt den Zuhörern, sich mit den wesentlichen Tendenzen des 20. Jh. und den allgemeinen Gesetzmäßigkeiten seiner künstlerischen Prozesse bekannt zu machen, wobei die Betrachtung mit den Höhepunkten des symbolistischen Schaffens einsetzt. Die erste Vorlesung findet in den gastfreundlichen Mauern des Staatlichen Museums für Religionsgeschichte statt. Sie erlaubt Kunstkennern, ihr Wissen zu systematisieren und wird allen anderen Zuhörern eine gute Gelegenheit bieten, ihren kulturellen Wissenskreis zu erweitern.

Eintritt frei.

Staatliches Museum für Religionsgeschichte
Potschtamtskaja ul. 14/5

Telefon: 916-61-33
www.culturaclub.ru