Lektorium Cultura - Heinrich Heine

Heinrich Heine Bild vergrößern (© Wikimedia Commons)

9. Dezember 12:00 Uhr 

Vorlesung: „Die schöne Wiege meiner Leiden“: Hamburg in der schöpferischen Biographie Heinrich Heines. 

Der deutsche Dichter und Publizist Heinrich Heine empfand für Hamburg während seines ganzen Lebens ebenso gegensätzliche wie zugleich auch tiefe Gefühle. Über seine glücklosen Versuche, Kaufmann zu werden, berichtet er in Briefen an Freunde; in Reisebeschreibungen beschreibt er ironisch Alltag und Moral der Hamburger; im Gedicht „Deutschland. Ein Wintermärchen“ äußert er sich betroffen über den Großbrand von 1842 – und die unerwidert bleibende Liebe zu seiner Cousine Amalie inspirierte den jungen Poeten zur Schaffung von Gedichten, die in die Schatztruhe der deutschen Liebeslyrik eingingen und mehrfach musikalisch vertont wurden. In der Vorlesung wird ein Überblick über das gesellschaftliche und kulturelle Leben Hamburgs zu Zeiten Heines gegeben, wobei mit Hamburg verbundene Texte des Dichters und ihre Reflexion im musikalischen Schaffen europäischer und russischer Komponisten analysiert werden.

Lektorin: Jelisaweta Burmistrowa, Doktor der Philologie, Dozentin am Lehrstuhl für Fremdsprachen und Linguistik des St. Petersburger Staatlichen Kultur-Instituts. 

Das Lektorium «CULTURA» ist eine Plattform für Begegnungen von DozentInnen und ProfessorInnen verschiedener Hochschulen, die an einer Popularisierung ihrer Forschungsergebnisse interessiert sind, mit einem Petersburger Publikum, das seine Kenntnisse in Kunstgeschichte und Kunsttheorie erweitern möchte. Das Lektorium CULTURA setzt mit Unterstützung der Freien Hansestadt Hamburg den Vorlesungszyklus „Hansewind“ fort.

Auf Russisch. Eintritt frei. 

Anmeldung unter: www.culturaclub.ru

Jelisaweta Burmistrowa Bild vergrößern (© Jelisaweta Burmistrowa)

Zentrale Öffentliche Majakowski-Stadtbibliothek

Nab. reki Fontanki 46

Tel. des Lektoriums: 916-61-33