Mit Evgenij Vodolazkin zu Gast im Puschkin-Haus

Zu Besuch im Puschkinhaus der AdW (IRLI) Bild vergrößern (© GK, Kogut 2017)

Am 31. Juli führte der Literaturwissenschaftler und bekannte Schriftsteller Evgenij Vodolazkin Generalkonsulin Dr. Eltje Aderhold durch das Institut für russische Literatur („Puschkin-Haus“) der Russischen Akademie der Wissenschaften.

Das Institut beherbergt mit über 200.000 Exponaten einen unschätzbaren Fundus der russischen Literatur und Kultur vom Mittelalter bis in die Moderne. Evgenij Vodolazkin zeigte der Generalkonsulin einen kleinen Ausschnitt der hier archivierten historischen Ausgaben von Dostojewski, Turgenjew, Puschkin, Tolstoi, Tschechow, Mandelstam und anderen großen Namen. Während der Führung erweckte der begnadete Erzähler und promovierte Mediävist das russische Mittelalter zum Leben. Viele Geschichten sind für deutsche Leserinnen und Leser noch zu entdecken, wie z.B. die mittelalterliche Heiligenlegende von Peter und Fevronia und ihrer lebenslangen Liebe.

Evgenij Voldolazkin, von einigen Kritikern als "der russische Umberto Ecco" gefeiert, hat mit seinem preisgekrönten Roman „Laurus“ das deutsche Publikum erobert.  Als Stipendiat der Alfred-Toepfer-Stiftung und der Alexander-von-Humboldt- Stiftung lebte er mehrere Jahre in Deutschland. Derzeit ist die deutsche Ausgabe seines Romans „Aviator“ in Vorbereitung. Zu seinem neuen Romanprojekt wollte er jedoch noch nichts verraten. 

Wir freuen uns auf neue Bücher und weitere Begegnungen!