Zu Gast im Deutsch-Russischen Salon: Chefkurator der X. Manifesta Kasper König

Am 31. Oktober schloss die X. europäische Biennale für zeitgenössische Kunst „MANIFESTA“ in der Petersburger Eremitage ihre Türen.

Von einem immensen Rahmenprogramm begleitet, gehörte sie zu den wichtigsten Ausstellungen des Jahres 2014 – aber auch zu den umstrittensten. 

Überschattet vom Ausbruch der Ukraine-Krise und Boykott-Drohungen eingeladener Künstler, waren sich die Ausstellungsmacher unter Chefkurator Kasper König von Anfang an darüber im Klaren, dass die Petersburger Manifesta auch ein Politikum sein würde. Wie beurteilen sie im Rückblick die X. Manifesta? Was waren die künstlerischen Highlights und wie sehen sie die öffentliche Resonanz? Welche Impulse schickt moderne Kunst in die Gesellschaft und gibt es gravierende Rezeptionsunterschiede in Westeuropa und in der klassisch geprägten russischen Wahrnehmung? 

Im Gespräch mit dem Leiter der Abteilung für zeitgenössische Kunst der Staatlichen Eremitage Dmitri Ozerkov lotet Kasper König Chancen und Perspektiven der Präsentation zeitgenössischer Kunst aus und zieht sein Fazit der Jubiläumsmanifesta.

Kasper König,

der ehemalige Direktor des Museums Ludwig in Köln, gehört zu den zentralen Figuren der zeitgenössischen Kunstszene. Als Chefkurator der X. Manifesta brachte er weitreichende Erfahrung in Sachen zeitgenössischer Kunst und enge Beziehungen zu internationalen Künstlern mit.

Dmitri Oserkow

leitet seit 2007 das derzeit ambitionierteste Sammlungs- und Ausstellungsvorhaben der Eremitage im Bereich zeitgenössische Kunst – das Projekt „Eremitage 20/21“.

Als Kurator betreute er vielbeachtete Ausstellungen der letzten Jahre, darunter die Ilja-Kabakow-Retrospektive „Der rote Wagon“2011; die Ausstellung „Newspeak. British Art Now“ - eine Gemeinschafts-produktionmit der Saatchi-Gallery, London; die Anthony-Gormly-Ausstellung „Still Standing“, die Jake und Dinos Chapman Installation „End of Fun“ u.v.a.

Moderation: Angelina Davydova, Journalistin.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Deutsches Generalkonsulat St.Petersburg

Beginn: 19.00 Uhr

Deutsch-Russischer Salon mit Kasper König

Kasper König