Deutsch-Russischer Salon mit Viktor Jerofejew

Der Schriftsteller Viktor Jerofejew fesselt sein Publikum beim Deutsch-Russischen Salon im Generalkonsulat

Bei der letzten diesjährigen Ausgabe des Deutsch-Russischen Salons, dem mittlerweile fest etablierten gesellschaftspolitischen Diskussionsformat der deutschen Auslandsvertretung in St. Petersburg, begeisterte der Schriftsteller Viktor Jerofejew das Publikum. Vor rund 90 anwesenden Gästen, darunter Generalkonsulin Dr. Heike Peitsch und der Beauftragte für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien des Auswärtigen Amts Cord Hinrich Meier-Klodt, machte Jerofejew  im restlos gefüllten Bismarcksaal seinem Ruf alle Ehre, zu den wichtigsten und originellsten zeitgenössischen russischen Intellektuellen zu zählen. 

Von seiner „deutschen Stimme“, der Übersetzerin Beate Rausch, souverän durch die Veranstaltung geführt, spannte Jerofejew in seinem Vortrag einen mit starken Bildern illustrierten weiten Bogen von Nietzsches "Genealogie der Moral" über die "verriegelten Dachböden des Unterbewussten" bis hin zu den maßgeblichen Fragen nationaler Identitäten, Mentalitäten und ihrer Bedeutungen in der heutigen Zeit.  Anschließend stellte er sich seiner Zuhörerschaft in lebhafter Diskussion, die auch nach Veranstaltungsende beim Umtrunk zum Ausklang des Abends auf Einladung der Generalkonsulin noch ihren Fortgang fand.

Deutsch-Russischer Salon mit Viktor Jerofejew

Wir freuen uns, dass unser Deutsch-Russischer Salon soviel Anklang findet und hoffen, auch im neuen Jahr viele Zuhörer und Mitdiskutierende bei unseren Veranstaltungen im Generalkonsulat begrüßen zu dürfen!

Fotos: GK/ Ignatjewa 2014

Archiv des Deutsch-Russischen Salons

Seit 2013 laden wir in loser Folge Gäste zum „Deutsch-Russischen Salon“ in das Generalkonsulat ein. Das Format ist der Diskussion aktuell-politischer und gesellschaftlicher Fragestellungen mit Persönl...