3. Moskauer Öko-Woche

Ellen von Zitzewitz, Boschaftsrätin für Energie, Umwelt und Klima mit Steffen Beilich, Dolmetscher (v.l.n.r.). Bild vergrößern Ellen von Zitzewitz, Boschaftsrätin für Energie, Umwelt und Klima mit Steffen Beilich, Dolmetscher (v.l.n.r.). (© Deutsche Botschaft Moskau) Die Deutsche Botschaft Moskau unterstützte die Eröffnung der 3. Moskauer Öko-Woche, die vom  18. – 22. Oktober 2017 auf dem Manege-Platz in Moskau stattfand.

Zur Eröffnung der Öko-Woche, die im Rahmen des russischen „Jahres der Umwelt 2017“ ausgerichtet wurde, sprachen Vertreter der russischen Regierung, der Duma und der Regionen.

Die Ausstellung auf dem Manege-Platz im Herzen der Stadt präsentierte innovative ökologische Projekte aus verschiedenen Regionen Russlands und warb für ein umweltbewussteren Verbrauch und Ökotourismus in Russland.

Экологическая Палата России Bild vergrößern (© Экологическая Палата России) Bei den Fachforen wurden aktuelle umweltpolitische Themen wie der Schutz der Arktis, nukleare Sicherheit aber auch innovative Konzepte der Umweltbildung vorgestellt und diskutiert.

Öko-Woche

Экологическая Палата России

Klimaschutz

Energiewende in Deutschland

In der Zusammenarbeit mit Russland geht es beim Klimaschutz nicht ausschließlich um umweltpolitische Fragen: auch die Wirtschafts-, Energie-, Sicherheits-, Gesundheits- und Verkehrspolitik werden hier einbezogen.