Deutsche Tage in den russischen Regionen

Im Rahmen des Jahres der Deutsch-russischen Kulturbegegnungen 2003/2004 wurde das Projekt "Deutsche Tage in den Regionen" aus der Wiege gehoben und erfreut sich seitdem unvermindert großer Beliebtheit. Im Jahr 2015 wurden russlandweit rund 15 Deutschen Tage von der Botschaft und den Generalkonsulaten finanziell unterstützt.

Die Deutschen Tage sind Veranstaltungsreihen mit Festivalcharakter, die mehrere Tage oder Wochen dauern und verschiedene deutschlandbezogene Veranstaltungen aus den Bereichen Kultur, Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenführen und damit ein umfassendes, modernes und aktuelles Deutschlandbild zeigen möchten. Im Mittelpunkt stehen im Rahmen von Konferenzen, Seminaren, Konzerten, Ausstellungen, Theateraufführungen u.v.m. die Förderung der deutschen Sprache und Kultur, klassische und zeitgenössische Kunst und Landeskunde, aktuelle deutsche oder europaübergreifende Frage- und Problemstellungen sowie interkulturelle deutsch-russische Begegnungen.

Für die konkrete Themenauswahl oder inhaltliche Ausgestaltung werden keine Vorgaben gemacht. Kreativität, frische Ideen und Originalität sind willkommen. Außerdem ist eine optimale Anpassung an die lokalen Voraussetzungen und Bedürfnisse wichtig. Die Projekte beruhen auf dem Engagement von Personen und Organisationen vor Ort und werden von ihnen eigenverantwortlich konzipiert und umgesetzt.

Kontakt

Kontakt

Die Deutschen Tage werden organisiert vom Arbeitsstab Regionen der Deutschen Botschaft Moskau. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Fragen.

Ihre Ansprechpartner sind:

Frau Lilja Dobysch

Herr Denis Polo

E-Mail an den Arbeitsstab Regionen

Deutsche Tage in den Regionen

Logo Deutsche Tage

Förderwettbewerb "Deutsche Tage in den russischen Regionen" im Jahr 2018

Logo Deutsche Tage

Partner in den russischen Regionen sind eingeladen, Projektanträge zur Förderung von "Deutschen Tagen" bei der Botschaft einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2017