Helmholtz-Wintergespräche 2017

Deutsche Botschaft Moskau Bild vergrößern Podiumsdiskussion mit A.Fursenko, Berater des Präsidenten der RF, E.Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Prof. G.Trubnikow, Vizeminister für Bildung und Wissenschaft, Prof. O.Wiestler, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft (© Deutsche Botschaft Moskau) Die diesjährigen Wintergespräche der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren stellten die Wissenschaft großer Datenmengen (Data Sciences) in den Mittelpunkt.

Unter der Schirmherrschaft der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Edelgard Bulmahn und des Beraters des Präsidenten der Russischen Föderation Andrej Fursenko diskutierten mehr als 200 Teilnehmer in Moskau über Herausforderungen und Chancen des wissenschaftlichen Umgangs mit großen Datenmengen.

Botschafter von Fritsch würdigte den Beitrag der Helmholtz-Gemeinschaft als größter deutscher Forschungsorganisation für die deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen.

Deutsche Botschaft Moskau Bild vergrößern Botschafter von Fritsch beim Grußwort (© Deutsche Botschaft Moskau)

Zudem betonte er die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Dimension der Digitalisierung. Daher sei die Digitalisierung auch ein Schwerpunkt der deutschen G20-Präsidentschaft in diesem Jahr.

Helmholtz-Wintergespräch

Helmholtz-Gemeinschaft

Helmholtz-Gemeinschaft

Organization
Büro Moskau
Anschrift

Deutsch-Russisches Haus
Malaya Pirogovskaya 5
119435 Moskau
Russische Föderation

Telefon
+7 495 981 1763