Ausstellung "IMAGINARY - mit den Augen der Mathematik" in Jaroslawl

Jaroslawl, Stadt am Goldenen Ring, ist die aktuelle Station der Ausstellung "IMAGINARY – mit den Augen der Mathematik" in Russland. Am 23.11.2012 wurde die Ausstellung an der Staatlichen Demidow Universität feierlich eröffnet. Sie wird dort bis zum 09.12.2012 zu sehen sein.

Ausstellung "Imaginary" in Jaroslawl Bild vergrößern (© Jaroslawler Staatliche Demidow Universität) Mit "IMAGINARY" gelingt es, sich auf unterhaltsame und spielerische Weise der Mathematik zu nähern, hob Karsten Heinz, Leiter des Referats für Bildung und Wissenschaft der Deutschen Botschaft Moskau, anlässlich der Eröffnung der Ausstellung hervor. Hier finden Mathematik und Kunst zusammen. Dadurch erklärt sich auch die hohe Attraktivität der Ausstellung für Fachleute, Studenten, Lehrer und Schüler. Erfreulich ist, dass dieses Phänomen weltweit keine Unterschiede kennt. Vizegouverneur Wiktor Kostin und der Rektor der Staatlichen Demidow Universität, Alexander Rusakow, unterstrichen bei der Eröffnungszeremonie, dass der Region Jaroslawl besonders daran gelegen ist, Schüler und Studenten für Mathematik zu begeistern. Dafür wird es für Schulklassen geführte Touren durch "IMAGINARY" geben. Die Zahl der Anmeldungen von Schulklassen überschreitet bereits heute deutlich unsere Erwartungen, so Rektor Rusakow.

Ausstellung "Imaginary" in Jaroslawl Bild vergrößern (© Jaroslawler Staatliche Demidow Universität)

Nach Moskau und Uljanowsk ist Jaroslawl nunmehr die dritte Station für "IMAGINARY" in Russland. Ermöglicht wurde die Ausstellung durch die Zusammenarbeit der Staatlichen Demidow Universität, dem dort beheimateten Labor für diskrete und Computergeometrie des Megagrant-Gewinners Professor Herbert Edelsbrunner und der Deutschen Botschaft Moskau. Die Botschaft plant weitere Ausstellungen in Russland. Nächste Station soll das sibirische Nowosibirsk sein.

IMAGINARY in Jaroslawl

IMAGINARY: Citrus

IMAGINARY

Ausstellung IMAGINARY 7.-21.9.15 in Dolgoprudny (Moskauer Gebiet)

IMAGINARY: Citrus

Die interaktive Ausstellung des mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach wird 2015 gemeinsam mit der Botschaft und dem Moskauer Institut für Physik und Technologie (МФТИ) mit Unterstützung des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses (DWIH) im Rahmen der „Fünften deutsch-russischen Woche des jungen Wissenschaftlers“ veranstaltet.