Ausstellung "IMAGINARY - mit den Augen der Mathematik" in Orenburg

Die "Deutschen Tage" in Orenburg bilden den aktuellen Rahmen für eine weitere Station der Wanderausstellung "IMAGINARY – mit den Augen der Mathematik". Die Ausstellung wird vom 07. bis zum 11. April 2014 an der Staatlichen Universität Orenburg zu sehen sein.

Staatliche Universität Orenburg Bild vergrößern (© Staatliche Universität Orenburg ) Orenburg, Stadt an der natürlichen Grenze zwischen Europa und Asien, ist die nunmehr achte Station der Wanderausstellung "IMAGINARY – mit den Augen der Mathematik" in Russland. An hochwertigen Bildexponaten kann sich der Besucher einen Eindruck über Ästhetik und Schönheit von Mathematik verschaffen. Gestaltet wurden diese Bilder von bekannten Mathematikern und Künstlern wie etwa dem Österreicher Herwig Hauser.

Staatliche Universität Orenburg Bild vergrößern (© Staatliche Universität Orenburg ) Daneben haben Besucher an interaktiven Stationen die Möglichkeit, ihre eigenen Mathematikkunstwerke zu entwerfen. In Kombination ermöglicht dies auch dem mathematischen Laien, sich spielerisch und unverkrampft der Welt der Mathematik zu nähern. Die Ausstellung, die vom 07. bis zum 11. April 2014 in Orenburg gastiert, wird von der Deutschen Botschaft Moskau in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Universität Orenburg organisiert.

Die Ausstellung findet im Rahmen der "Deutschen Tage" in Orenburg statt. Weitere interessante Veranstaltungen über kulinarische Spezialitäten und wissenschaftliche Errungenschaften aus Deutschland bieten den Orenburgern einen interessanten Einblick über die deutsche Kultur und Gesellschaft.

IMAGINARY in Orenburg

Staatliche Universität Orenburg

Ausstellung IMAGINARY 7.-21.9.15 in Dolgoprudny (Moskauer Gebiet)

IMAGINARY: Citrus

Die interaktive Ausstellung des mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach wird 2015 gemeinsam mit der Botschaft und dem Moskauer Institut für Physik und Technologie (МФТИ) mit Unterstützung des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses (DWIH) im Rahmen der „Fünften deutsch-russischen Woche des jungen Wissenschaftlers“ veranstaltet.

IMAGINARY