Wollen Sie im deutschen Parlament mitarbeiten?

Dt. Bundestag / El Soussi Bild vergrößern Ausschusssaal (© Dt. Bundestag / El Soussi) Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 42 Nationen.

Sie können mithilfe des Internationalen Parlamentsstipendiums des Bundestages (IPS) fünf Monate (1. März bis 31. Juli) die Abläufe im Deutschen Bundestag mitverfolgen, davon drei in einem Abgeordnetenbüro mitarbeiten

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden von einer unabhängigen Auswahlkommission des Deutschen Bundestages unter Beteiligung der Berliner Universitäten ausgewählt.

Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2018

Zulassungsvoraussetzungen

  • Dt. Bundestag / Marc-Steffen Unger Bild vergrößern Auftaktveranstaltung 2017 (© Dt. Bundestag / Marc-Steffen Unger) russische Staatsbürgerschaft (doppelte Staatsbürgerschaft möglich)
  • abgeschlossenes Universitätsstudium (B.A., B.S., M.A., Diplom-, Magister-, Staatsprüfung oder Promotion) in einem beliebigen Studienfach; ein Fachhochschulabschluss genügt nicht, der Nachweis des Studienabschlusses kann in begründeten Fällen bis zum 31. Dezember 2018 nachgereicht werden
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Stufe B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • ausgeprägtes Interesse an politischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen sowie an deutscher Geschichte
  • gesellschaftspolitisches Engagement
  • Altersgrenze: Zum Zeitpunkt des Programmbeginns darf das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Bewerben können sich Interessent/innen, deren Geburtstag nach dem 1. März 1989 liegt.

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Aktuelle Informationen zum Internationalen Parlaments-Stipendium, eine Übrsicht der Partnerprogramme und Alumni-Clubs bietet der Deutsche Bundestag unter