Festival des Fahrrades

01.07.2017 | Moskau

Deutsche Botschaft Moskau Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Moskau) Еine deutsche Erfindung verändert die Welt. 1817 erfand Karl Drais das Zweirad. Heute steht das Fahrrad weltweit für umwelt- und klimafreundliche Mobilität, für Erholung, Bewegung und Spaß – ob Kinder, Jugendliche, Familien, Studierende, Berufspendler oder Senioren.

Die Deutsche Botschaft Moskau feiert dieses besondere Jubiläum im Rahmen der 3. Europäischen Klimadiplomatiewochen mit einem Festival des Fahrrads. Auf alle, die gerne Fahrrad fahren, warten viele Angebote – zum Beispiel

  • Gelegenheit zu Testfahrten von historischen Fahrrädern und Fahrradkuriositäten
  • Vorträge und Podiumsdiskussionen zur Geschichte des Fahrrads sowie zur Bedeutung für Klima und Umwelt, Stadtplanung und Verkehr
  • Ausstellung historischer Fahrräder aus dem 19. Jahrhundert
  • Bikeshow des 6-fachen Trialweltmeisters, 19-fachen Deutschen Meisters und „Guinness World Record Halter“ im Bike-Trial Marco Hösel
  • Kinderprogramm mit Spezialparcours, Malen, Basteln
  • Vorführung von Fahrrad-Kurzfilmen
  • Und vieles mehr.

Wir laden Sie herzlich zu diesem besonderen Festival für die ganze Familie in die Deutsche Botschaft ein.

  • Wann: Am Samstag 1. Juli 2017  von 11 bis 17 Uhr
  • Wo: Deutsche Botschaft Moskau, ul. Mosfilmowskaja 56 Lageplan

Programm

11.00

Einlass

11.30 - 11.45

1. BMX-Show

Freigelände

12.00 - 12.10

Offizielle Eröffnung

großer Saal

12.15 – 13.15

1. Paneldiskussion (Stadtplanung – Saubere Stadt – Verkehrspolitik)

großer Saal

13.15 – 13.30

2. BMX-Show

Freigelände

13.30 – 14.30

 1. Teil des Internationalen Fahrrad-Filmfestivals (Kurzfilme)

kleiner Saal

14.30– 14.45

3. BMX-Show

Freigelände

14.45 – 15.45

2. Paneldiskussion (Gesundheit - Tourismus – Sport)

großer Saal

15.45– 16.45

2. Teil des Internationalen Fahrrad-Filmfestivals (Kurzfilme)

kleiner Saal

16.15

Start der Tour de France 2017

17.00

Ende des Festivals

17.00

Gemeinsame Fahrradtour zum Gorki-Park

Fahrradtag

Do You Know Germany © German National Tourist Board