Konzert zum Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation"

12.11.2017, 19:00 | Moskau

dpa Bild vergrößern Luther-Denkmal in Wittenberg (© dpa) Die Deutsche Botschaft Moskau lädt am 12. November 2017 um 19.00 Uhr in die St. Peter-und-Paul-Kathedrale zum feierlichen Konzert ein, das dem 500-jährigen Jubiläum der Reformation gewidmet ist. An dem Programm nimmt eines der besten Ensembles Moskaus – das Vokalensemble „Intrada“ unter der Leitung des bekannten deutschen Dirigenten Frieder Bernius teil. Es werden die Werke von J.S. Bach und F. Mendelssohn aufgeführt.

Nebst dem Reformationsjubiläum würdigt das Konzert auch die offizielle Übergabe der Kathedrale an die Evangelisch-luthersche Kirche Russlands. Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland Rüdiger von Fritsch richtet sein Grußwort an die Gäste.

Das Ensemble „Intrada“ (gegründet 2006), bekannt durch seine hohe Professionalität und eigenen Stil, interpretiert die Alte Musik in Zusammenarbeit mit bekannten russischen und europäischen Orchestern und Dirigenten. Auf dem Konzert tritt das Ensemble unter der Leitung des Dirigenten Frieder Bernius auf. Am Konzert ist auch Konstantin Wolostnow (Orgel) beteiligt.

Das Konzert findet mit Unterstützung des Kulturministeriums Russlands statt.

  • Wann: Sonntag, 12. November 2017, 19:00 Uhr
    Bitte nehmen Sie Ihre Sitzplätze bis 18.45 Uhr ein.
  • Wo: St. Peter-und-Paul-Kathedrale
    Starossadski Pereulok 7/10, Metro Kitaj-Gorod
  • Eintritt frei
    Bitte beachten Sie, dass die Sitzkapazitäten begrenzt sind.

    Es wird um eine Spende für den Erhalt der Kirche gebeten.

Einladung [pdf, 145.59k]

Konzert zum Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation"

lutherancathedral.ru