Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages informiert sich in Russland über Wirtschafts- und Energiepolitik

07.04.2017

Vom 9. bis zum 13. April 2017 besucht eine Delegation des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages unter der Leitung des Vorsitzenden, Dr. Peter Ramsauer (CDU/CSU), die Russische Föderation. Schwerpunkte des Besuchs sind die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen sowie Fragen der energiepolitischen Zusammenarbeit.

dpa Bild vergrößern Dr. Peter Ramsauer (© dpa) In Moskau wird die Delegation mit Mitgliedern des Energieausschusses der Staatsduma der Russischen Föderation Gespräche über aktuelle wirtschafts- und energiepolitische Themen führen. Auf dem Programm stehen auch Treffen mit den Ministern für Industrie und Handel, Energiewirtschaft sowie wirtschaftliche Entwicklung. Zur Abrundung des Reiseprogramms sind Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft, von Think Tanks und der Außenhandelskammer vorgesehen.

Die Delegation wird in Nowy Urengoj ein Gasfeld des Joint-Ventures Achimgaz besuchen und Gespräche mit Vertretern der Firmen Gazprom und Wintershall führen. Darüber hinaus sind dort Treffen mit Regionalpolitikern, insbesondere dem Gouverneur des Autonomen Bezirkes der Jamal-Nenzen und dem Bürgermeister der Stadt Nowy Urengoj vorgesehen.

An der Delegation nehmen die Abgeordneten Andreas Lämmel und Dr. Herlind Gundelach (beide CDU/CSU), Bernd Westphal und Andrea Wicklein (beide SPD) sowie Annalena Baerbock (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) teil.

© Deutscher Bundestag