Außenminister Gabriel tief bestürzt über furchtbare Nachrichten aus St. Petersburg

03.04.2017

Außenminister Sigmar Gabriel sagte heute (03.04.) am Rande des Rates für Auswärtige Beziehungen in Luxemburg zu der Explosion in der U-Bahn von St. Petersburg:

Mit tiefer Bestürzung verfolge ich die furchtbaren Nachrichten aus St. Petersburg.

Noch wissen wir nicht, was genau sich ereignet hat und kennen die Hintergründe nicht. Vieles aber deutet derzeit darauf hin, dass es sich um einen hinterhältigen Anschlag auf unschuldige Menschen handelt, die einfach nur ihrem Alltag nachgegangen sind. Ein solcher verbrecherischer Akt wäre durch nichts zu rechtfertigen.

In diesen dunklen Stunden sind wir in Gedanken bei unseren Freunden in Russland, den Opfern und ihren Familien. "

© Auswärtiges Amt

Gabriel tief bestürzt über furchtbare Nachrichten aus St. Petersburg

photothek.net