Besuch des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland Rüdiger von Fritsch in Lipezk

15.06.2017

Deutsche Botschaft Moskau Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Moskau) Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation, Rüdiger von Fritsch, besuchte am Mittwoch, den 14. Juni, die Region Lipezk, um an der feierlichen Werkseröffnung des deutschen Unternehmens Viessmann teilzunehmen.

Viessmann ist eines der international führenden Unternehmen im Bereich Heiz-, Industrie- und Kühlsysteme. Die Eröffnung des ersten Viessmann-Werkes in der Russischen Föderation ist ein hervorragendes Beispiel für die weitere Entwicklung der Deutsch-Russischen- Wirtschaftsbeziehungen.

Deutsche Botschaft Moskau Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Moskau) Botschafter von Fritsch betonte in seinem Grußwort zudem die Bedeutung des deutschen Mittelstandes – nicht nur für eine dynamische konjunkturelle Entwicklung in Deutschland, sondern auch für die russische Wirtschaft. Schließlich sei das große Engagement deutscher Unternehmen auf dem russischen Markt nicht zuletzt vom mittelständischen Unternehmenssektor geprägt.

Neben der Eröffnung des Viessmann-Werkes führte Botschafter von Fritsch zudem ein gemeinsames Gespräch mit dem Gouverneur der Region Lipezk und dem Vertreter des Staatspräsidenten für den zentralen Föderationsbezirk sowie dem Bürgermeister der Stadt Lipezk. Der Dank des Botschafters gilt allen Beteiligten der Region und der Stadt Lipezk sowie dem Unternehmen Viessmann für den freundlichen Empfang und die ausgezeichnete Organisation.

© Deutsche Botschaft Moskau

Botschafter besucht Lipezk

Deutsche Botschaft Moskau

Der Botschafter

Botschafter von Fritsch

Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation ist Rüdiger von Fritsch