Ansprache von Botschafter von Fritsch anlässlich der Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Igor Chramow

16.09.2017

Сергей Медведев Bild vergrößern Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Herrn Igor Chramow, Orenburg, 16.09.2017 (© Сергей Медведев) "Ich habe die besondere Ehre im Namen des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland Herrn Igor Chramow das ihm vom deutschen Staatsoberhaupt verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zu überreichen. 

Mit Igor Chramow würdigt die Bundesrepublik Deutschland einen Vertreter des russischen gesellschaftlichen Lebens, der sich in beispielhafter Weise um die Entwicklung der deutsch-russischen Kulturbeziehungen und um die Verständigung unserer Völker verdient gemacht hat. 

Bereits in den neunziger Jahren hat sich Igor Chramow mit den russischen Wurzeln der deutschen Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus „Weiße Rose“ und der Lebensgeschichte von Alexander Schmorell beschäftigt, die auch das Thema seiner 2005 verteidigten Dissertation war. Igor Chramow hat seitdem mit großem persönlichem Einsatz diesen Widerstandskämpfer, der in Deutschland häufig im Schatten der Geschwister Scholl steht, einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Zusammen mit der „Weiße Rose Stiftung“ hat Igor Chramow eine russische Version der Ausstellung „Weiße Rose – Studentischer Widerstand gegen Hitler. München 1942-43“ nach Orenburg geholt. Mit der von ihm gegründeten Eurasia Stiftung sorgte er dafür, dass die Ausstellung überdies in bisher mehr als 35 Städten in Russland und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion gezeigt werden konnte. 

Ein weiteres Beispiel für Chramows Verdienste sind die Alexander-Schmorell-Stipendien, die wir heute gerade wieder verliehen haben / heute wieder verleihen werden. Sie werden im Rahmen der „Deutschen Kulturtage“ vergeben, welche die Eurasia-Stiftung zusammen mit den Orenburger Universitäten organisiert. Die von Igor Chramow wesentlich organisierten Kulturtage sind oft Themen gewidmet, die mit der Geschichte der Weißen Rose verbunden sind, wie dem Widerstand gegen Diktaturen oder der Bedeutung von Zivilcourage. Mit der Durchführung der Kulturtage machte Igor Chramow sich überdies um die Förderung der deutschen Sprache verdient. 

Auch als Buchautor und Wissenschaftler hat Igor Chramow Schmorells Schicksal beleuchtet, so mit einer Biographie Alexander Schmorells und als Übersetzer. Bereits 2005 hat er die Protokolle der Verhöre Alexander Schmorells durch die Gestapo ins Russische übersetzt und als zweisprachige Buchfassung herausgegeben. 

Nicht zuletzt diese zahlreichen Aktivitäten Igor Chramows weckten in Russland Interesse und Sympathien für die Weiße Rose und für Alexander Schmorell, der im Jahr 2012 von der russisch-orthodoxen Kirche heiliggesprochen worden ist. 

Daneben hat sich Igor Chramow unermüdlich für den Kultur- und Jugendaustausch zwischen Deutschland und Russland eingesetzt. Wesentlich ihm sind regelmäßige Reisen des staatlichen Orenburger Kammerchors und des Jugendchors „Neue Namen“ nach Deutschland und Westeuropa zu verdanken. 2009 war Igor Chramow Mitorganisator eines Wohltätigkeitskonzerts und weiterer Veranstaltungen in Deutschland mit dem Ziel, eine ehemalige Heilstätte in Brandenburg zu erhalten und zu einer Kultur- und Bildungsstätte umzufunktionieren. 

Durch die Arbeit von Igor Chramow haben zahlreiche Menschen in Russland erfahren, dass es auch in Deutschland Widerstand gegen den Nationalsozialismus gab. Angesichts der vom zweiten Weltkrieg überschatteten Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen hat Igor Chramow damit einen wertvollen Beitrag zur Verständigung unserer Völker geleistet. Als Mittler zwischen beiden Ländern trägt sein zivilgesellschaftliches Engagement für Jugend- und Kulturaustausch zwischen Deutschland und Russland zum permanenten Dialog zwischen den Menschen beider Länder bei. 

Aus diesem Grund hat der Herr Bundespräsident beschlossen, Herrn Igor Chramow mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland auszuzeichnen. Lieber Herr Chramow, es ist mir eine Ehre und besondere Freude, Ihnen den Orden nun überreichen zu dürfen."

Orenburg, 16. September 2017

© Deutsche Botschaft Moskau

Ansprache anlässlich der Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Igor Chramow

Bundesverdienstkreuz