Gedenken am Volkstrauertag

Bild vergrößern Am Volkstrauertag, dem 16. November 2014, legte Generalkonsulin Dr. Heike Peitsch im Gedenken an die Opfer von Krieg und  Gewaltherrschaft zuerst auf den Sinjawinohöhen und anschließend auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Sologubowka einen Kranz nieder. Bild vergrößern

An den Kranzniederlegungen nahmen über 100 Gäste teil, darunter auch Vertreter des Bezirks Kirowsk des Leningrader Gebiets.  Viele Gäste legten Blumen nieder. Auch die Bürgerschaft und der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg ließen Kränze an den beiden Friedhöfen niederlegen. Bild vergrößern Zur Ausgestaltung der Gedenkveranstaltungen trugen der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. und Vertreter der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche bei.

Fotos: GK/Falkvoll 2014

Volkstrauertag 2014