Sankt-Petersburg im Schaffen deutscher Fotografen des 19. Jahrhunderts

Bild vergrößern

Das Museum für Stadtgeschichte (Peter-Pauls-Festung) präsentiert die Ausstellung "Sankt Petersburg im Schaffen deutscher Fotografen des 19. Jahrhunderts", die vom bekannten Petersburger Fotografen und Fotohistoriker Alexander Kitajew konzipiert wurde. Die Ausstellung zeigt Fotografien von Karl Dautenden, Alfred Lorens, Albert Felisch und Karl Bulla aus den Beständen des Museums für Stadtgeschichte und des Instituts für russische Literatur der RAdW (Puschkinski Dom). Sie vermittelt einen Eindruck vom Alltagsleben im St. Petersburg des ausgehenden 19. Jahrhunderts. 

"St. Petersburg im Schaffen deutscher Fotografen des 19. Jahrhunderts"

Historische Fotografien

Museum für Stadtgeschichte (Peter-Pauls-Festung)

Die Ausstellung bleibt bis zum 14. Januar 2015 geöffnet.

Telefonische Auskünfte unter: 230 64 31

Historische Fotoausstellung