Unsere Klassik-Empfehlungen im Februar

Musikstunde: Konzert der TONALI-Preisträgerin Elisabeth Brauß (Klavier)

Samstag, 28. Februar 18.30
"Musikstunde". Konzert der TONALi-Preisträgerin Elisabeth Brauß (Klavier)

Im Programm: Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate Nr. 8 D-Dur, KV 311;  Daniel Smutny: Azorean Etudes; Paul Hindemith: In einer Nacht - Träume und Erlebnisse, Op. 15; Franz Liszt: Scherzo and Marsch, S. 177

Elisabeth Brauß
wurde in Hannover in einer Musikerfamilie geboren und absolvierte ab 2004 eine Schule für Hochbegabte am Konservatorium. Sie gewann mehrere Musikwettbewerbe, darunter den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und den Steinway-Wettbewerb Hamburg. 2013 gewann sie den TONALi-Hauptpreis und den Publikumspreis.

Eintritt 400 Rubel.

Prokofiew-Saal, Mariinsky-2. Ul. Dekabristov 34, Tel. 326-41-41
Bildnachweis: Elisabeth Brauß

Vokalmusik-Konzert mit Lars Grünwoldt (Bariton) und Michail Blecher (Klavier)

9. Februar 19.00 Uhr: Robert Schumanns Liederzyklus "Dichterliebe"

Lars Grünwoldt wurde in Mecklenburg geboren und studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und an der Hanns Eisler-Musikhochschule in Berlin. Er verfügt über ein breites Lied- und Opernrepertoire und trat in verschiedenen Rollen an deutschen Opernhäusern auf. Einen besonderen Akzent setzt er im Liedgesang, darunter in den Zyklen „Die Winterreise“ von Franz Schubert, „Dichterliebe“ von Robert Schumann und „Italienisches Liederbuch“ von Hugo Wolf.

Eintritt 200-450 Rubel

Kleiner Saal der Schostakowitsch-Philharmonie

Newski Prospekt 30; Tel.: 571-83-33

www.philharmonia.spb.ru

Bildnachweis: Lars Grünwoldt

Richard Wagner

Konzert des Pianisten Uwe Balser mit Klaviermusik von Richard Wagner, Franz Liszt und Nikolai Medtner

Mittwoch 25. Februar 19.00

Konzert des deutschen Pianisten Uwe Balser mit Klaviermusik von Richard Wagner, Franz Liszt und Nikolai Medtner. Ein Kammerkonzert als Solo-Schauspiel in mehreren Akten. Im ersten Abschnitt bittet Balser sein Publikum auf die "Opernbühne" und interpretiert Auszüge aus Wagners "Tristan und Isolde". Er fährt weiter mit der Sonate in h-moll von Franz Liszt und lässt den Flügel wiederum ein ganzes Orchester immitieren. Theatralisch geht es weiter im dritten Teil, in dem Balser "Vergessene Motive" des russlanddeutschen Komponisten Nikolai Medtner eklingen lässt.

Uwe Balser unterrichtet Klavier an der Musik- und Singschule Heidelberg und gilt als Experte für den Komponisten Nikolai Medtner. Neben seinen Konzertreisen, die ihn durch viele europäische Länder bis nach Japan, Australien und Korea führten, gab Uwe Balser Meisterkurse in Rumänien, Japan, Südkorea und Russland.

Konzertsaal "Jaani Kirik", Uliza Dekabristow 54, Liter A. Tel. 710-84-46. www.jaanikirik.ru

Eintritt 450 Rubel.

Klassische Konzerte im Februar

Christian Kunert

Samstag, 21. März: Konzert aus der Reihe "Musik deutscher Komponisten mit deutschen Interpreten und Dirigenten"

Die Akademische Glinka-Kapella stellt in der Konzertreihe „ Deutsche Musik mit deutschen Interpreten" an 5 Abenden der Konzertsaison 2014/2015 selten oder nie gespielte Werke des deutschen Musikrepert...