Jan Vermeer: Der Geograf. Leihgabe des Städel Museum in Frankfurt am Main an die Staatliche Eremitage St. Petersburg

Bis 20. November

Aus dem Zyklus "Meisterwerke aus Museen der Welt in der Eremitage". Das bekannte Werk aus der Sammlung des Städel Museums wechselte während der Jahrhunderte mehrere Male den Besitzer und befand sich in verschiedenen Ländern Europas. Wer auf dem Gemälde abgebildet ist, weiss man nicht, doch definieren ihn die Landkarte und der Globus eindeutig als Geografen. Zweifellos wollte der Künstler nicht nur einen Wissenschaftler abbilden, sondern verlieh seinem Werk einen tieferen philosophischen Sinn.

Johannes Vermeer (1632–1675) ist einer der bekanntesten und zugleich mysteriösesten Meister des goldenen Zeitalters der holländischen Malerei. Weltweit sind nicht mehr als 35 seiner Werke bekannt, und in russischen Sammlungen befindet kein einziges seiner Bilder.

Eremitage, Rembrandt-Saal. Dvorzowaja nab. 34. Eintritt: 250-600 Rubel. Tel. 710-90-79. www.hermitagemuseum.org

Jan Vermeer: Der Geograf. Städel Museum in Frankfurt am Main